Für jede Lösung ein Problem

Infos zum Buch

Autor: Kerstin Gier
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 320
Genre: Roman
ISBN: 978-3-431-03949-8
Preis: 9,90 €

Klappentext:
Was wäre, wenn Ihre Familie, Freunde und Bekannte wüssten, was Sie wirklich über sie denken … Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka – und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!
Meine Rezension zum Buch:

Kennt ihr schon Bücher von Kerstin Gier? Mit denen kann man wirklich nichts falsch machen, wenn man auf Belletristik steht. Mit diesem Buch trifft die Autorin ein Thema, das eigentlich mit Trauer und Schmerz verbunden und in der Gesellschaft immer wieder auf der Tagesordnung steht. Jeder von uns hat sich sicherlich schon mal gewünscht, allen die ungeschönte Wahrheit zu sagen. Doch mit den Konsequenzen würde keiner leben wollen. Gerri muss es, den der gescheiterte Selbstmordversuch lässt ihr Schicksal anders werden als geplant. Der Schreibstil ist leicht und die Seiten blättern nur so an einem vorbei. Besonders hervorzuheben sind die abgedruckten besagten Briefe, welche eine gelungene Abwechslung zum normalen Schreibstil sind.

Vom Traummann, über den bösen Chef, die zerrütteten Familienverhältnisse, Übergewicht, zu wenig Geld, eine etwas tollpatschige Frau, hier bekommen alle ihren Auftritt.

Die Geschichte ist amüsant, absolut kurzweilig und ich kann euch versprechen – wenn man einmal angefangen hat zu lesen, möchte man nicht wieder aufhören. Nicht zu vergessen, das ist definitiv ein Buch, welches man nicht mehr vergessen wird und über das auch mit so manchem Nicht-Leser .

Bewertung:

5 von 5

*Werbung, Markennennung – Buch selbst gekauft!

Leave a Reply